3 Kletterpflanzen für den Schatten

Kletterpflanzen an Holzgitterwand Elemente in Reihenhausgarten
Kletterpflanzen für den Schatten

Folgende 3 Kletterpflanzen fühlen sich auch im Schatten wohl und entwickeln sich gerade auch ohne direkte Sonneneinstrahlung gut. Dies kann bei einer Loggia, Nord Lage oder auch Innenhöfe, welche durch hohe Gebäude immer im Schatten liegen der Fall sein. Gerade bei begrenzter Gartenfläche kann die Begrünung auch vertikal den Aussenraum aufwerten.

Schatten bis Vollschatten

Keine (Vollschatten) oder nur sehr wenig Sonne, auch indirekte Einstrahlung. Keine Mittagssonne und max. 3 h Sonneneinstrahlung am Morgen oder Abend.

Kletterhortensien

Die Kletterhortensien glänzt mit ihren schönen dunkelgrünen Blättern. Dazu kommen ab Juni bis Juli ihre flachen, weissen Dolden, welche fleissig von den Insekten angeflogen werden. Ausserdem folgt im Herbst ein Farbenspektakel, wenn sich die Blätter leuchtend goldgelb verfärben. Sie klettert mit Haftwurzeln an Hauswände, Säulen oder Baumstämme hoch. In einem sehr grossen Kübel/Pflanzsack kann sie auch gut auf dem Balkon/Terrasse gehalten werden. Wird dann allerdings nicht so hoch.

Aufgrund des langsamen Wachstums (15-45 cm pro Jahr) ist die Kletterhortensie nichts für eine schnelle Begrünung. Auch blüht sie in den ersten Jahren noch nicht. Daher beim Kauf lieber schon eine grössere Pflanze kaufen, falls der höhere Kaufpreis nicht gescheut wird. Für die ersten Jahr empfiehlt sich ein Klettergerüst.

Links Kletterhortensie und rechst Efeu bedeckt fast komplette Front des Haus
Kurzinfo:
  • 4 – 6m Höhe, 2-4 m Breite
  • Sonne bis Vollschatten
  • Einfache, duftende Blüten Juni– Juli
  • im Sommer auf ausreichende Wasserversorgung achten
  • auch für sehr grosse Gefässe, Tröge geeignet
  • robust und pflegeleicht
  • sehr gut winterhart

Efeu

Der Efeu glänzt auch im Winter mit grünen Blättern, da er immergrün ist. Durch die Haftwurzeln klimmt er selbst an Mauern und Fassaden hoch. Dabei kommt er mit Vollschatten sehr gut zurecht. Bei der Wahl der Efeu-Sorte empfiehlt sich eine Sorte mit mittelstarkem Wuchs, damit das Wachstum nicht mit der Schere ständig begrenzt werden muss. Denn umso älter und besser eingewurzelt umso wuchsstärker wird sie.

Kurzinfo:
  • 4 – 5m Höhe
  • Sonne bis Vollschatten
  • auch für Gefässe, Pflanzsack
  • robust und pflegeleicht
  • sehr gut schnittverträglich
  • sehr gut winterhart
Hedera Helix, Wald-Efeu

Kurzinfo ergänzend:

  • Kleinere, dunkelgrüne Blätter mit helleren Blattnerven
  • einheimische Sorte
Hedera Helix Glacier

Kurzinfo ergänzend:

  • silbrig graue Blätter mit weissem Rand
Hedera Helix Sagittifolia

Kurzinfo ergänzend:

  • Elegante, meist drei lappig geschlitzte, pfeilförmige Blätter
Efeu um Hauseingang herum gewachsen
Efeu mit gelber Aderung, nach Regenfall
Pfeifenwinde

Auch bei der Pfeifenwinde steht der Blattschmuck im Vordergrund. Da sie sehr grosse, herzförmige Blätter entwickelt eignet sie sich auch sehr gut als Sichtschutz. Dazu kommen pfeifenförmige Blüten, welche aber meist durch die Vielzahl der Blätter eher eine untergeordnete Rolle spielen. Danach folgen im Herbst gurkenähnliche Früchte. Sie ist sehr wuchsstark und kann innerhalb eines Jahres 2 Meter Zuwachs entwickeln. Durch ihre windende und kletternde Art benötigt sie ein Klettergerüst. Ihre weichen Triebe können gut geleitet und aufgebunden werden.

Kurzinfo:
  • 8 – 10m Höhe
  • Halbschatten bis Vollschatten
  • auch für sehr grosse Gefässe, Pflanzsack
  • robust und pflegeleicht
  • sehr gut schnittverträglich
  • sehr gut winterhart
Pfeifenwinde an Holzpfeiler am Haus
Weitere Kletterpflanzen gesucht?
Pflanzen online bestellen?  Pro und Contra mit Erfahrungsbericht von verschiedenen Bestellungen bei Pflanzenversand Anbietern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.